Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktiv werden

Wir können etwas tun!  5G und die Digitalisierung sind keine Naturphänomene, die wie ein Regenschauer oder Sonnenschein einfach kommen. Die Mobilfunk-Technik wird ausufern oder sinnvoll genutzt werden, so wie wir Menschen es zulassen.

 

  1. Brechen Sie das Tabu und sprechen über Strahlenbelastung und Überwachung!
  2. Hängen Sie Informationen aus, wo es erlaubt ist oder Sie die Erlaubnis eingeholt haben. Hier z.B. sehr informative Seiten vom Bund für Umwelt und Naturschutz Hamburg, Arbeitskreis Elektrosmog zum Herunterladen, ausdrucken, und aufhängen.
  3. Leiten Sie Informationen weiter, Flyer per Mailanhang, Links von unabhängigen Webseiten...
  4. Verkabeln Sie Ihre digitalen Medien. Internet funktioniert auch mit Kabel. Ist gesünder, nur etwas umständlicher.
  5. Kaufen Sie  Produkte, die ohne Funk funktionieren. 
  6. Kaufen Sie keine smarten Geräte, die 5G-fähig sind. Kühlschrank, Auto, 5G-Smartphone...
  7. Genießen Sie Ihre analoge Zeiten und schalten Sie bewusst das Smartphone aus.
  8. Weitere Informationen, wie Sie Funk reduzieren können.
  9. Petitionen unterzeichnen und weiterleiten: Das Aktionsbündnis "Freiburg 5G frei" hat eine Liste von Petitionen, die Sie unterzeichnen können.

Schreiben Sie Bürgermeister, Gemeinderäte und Entscheider an, um die Dringlichkeit dieser Thematik  noch einmal bewusst zu machen. Zum Download eine vorbereitete Briefvorlage des Aktionsbündnis "Freiburg 5G frei". Wichtig!!! Die Mailvorlage beinhaltet auch Platzhalter für eigene Textergänzungen welche bei Nichtverwendung vor dem Versand gelöscht werden sollten.

 

 

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?